DAUN, 27.01.2021 - 13:51 Uhr
Digital-TV - Programme

ZDF beendet Winterpause der „heute-show“ und „ZDF Magazin Royale“

Das lange Warten hat ein Ende. Die „heute-show“ kehrt am Freitag, den 29. Januar um 22.30 Uhr aus der langen Winterpause im ZDF zurück. Zur ersten Sendung im neuen Jahr erwartet Oliver Welke Carolin Kebekus, Matthias Matschke, Olaf Schubert und Till Reiners im renovierten Studio. Auch Böhmermanns Late-Night-Satire macht am kommenden Freitag weiter.

„Wir freuen uns trotz alter Nachrichtenlage auf die neue Staffel und versuchen jede Woche mindestens ein Thema zu finden, das nichts mit Viren zu tun hat“, verspricht Anchorman Welke seinem treuen Publikum. Neben dem Dauerbrenner-Thema Coronapandemie widmet sich die „heute-show“ daher den deutschen Beziehungen zu den USA unter Joe Biden und dem Kampf der AfD gegen den Verfassungsschutz.

Im Anschluss um 23.00 Uhr begrüßt Jan Böhmermann im „ZDF Magazin Royale“ das Publikum zu seiner Late-Night-Satire.

„Als Teambuilding-Maßnahme waren wir Anfang Januar alle in Ischgl zum Skifahren, seitdem sind alle super motiviert. Es tat so gut, beim Après-Ski dieses verdammte Corona einfach mal zu vergessen!“, freut sich Jan Böhmermann hustend auf die bevorstehende Staffel.

Abseits des tagesaktuellen Polit-Geschehens greift er große, gesellschaftlich relevante Themen überraschend und witzig auf und stößt Debatten an. Ab Freitag können sich Freunde von Satire und Livemusik mit dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld wieder auf neue, wöchentliche Ausgaben des „ZDF Magazin Royale“ freuen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/zdf-beendet-winterpause-der-heute-show-und-zdf-magazin-royale
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.