- © Foto: Pixabay -
DAUN, 19.04.2021 - 13:28 Uhr
Digitale Welt - Internet

Wie weiter mit der EU? Bürger können über Online-Plattform mitreden

(dpa) - Bürger können seit Montag über eine Online-Plattform mitreden, wie die Europäische Union in Zukunft aussehen soll. Dabei kann jeder jedes Thema ansprechen, Ideen einbringen und die Vorschläge anderer kommentieren. Algorithmen sollen dafür sorgen, dass die wichtigsten Ideen gesammelt und analysiert werden und letztlich in Reformen der EU einfließen.

Das Startsignal für die Plattform gaben am Montag die EU-Kommission, das Europäische Parlament und Portugal als derzeitiges EU-Vorsitzland. Es ist die erste Etappe der seit Jahren diskutierten Konferenz zur Zukunft Europas, die am 9. Mai offiziell beginnen soll.

Diese soll bis zum Frühjahr 2022 Vorschläge für mögliche Reformen ausarbeiten.

Die Online-Plattform gibt einige der Brüsseler Topthemen vor, darunter Klimaschutz, Gesundheit, eine stärkere Wirtschaft, Rechtsstaatlichkeit oder digitaler Wandel. Zu diesen Themen kann man über die Plattform an Veranstaltungen teilnehmen, selber welche ausrichten oder eben Vorschläge einbringen. Ideen können aber darüber hinaus zu beliebigen, frei gewählten Themen geäußert werden.

Damit die Diskussion nicht aus dem Ruder läuft, müssen sich Teilnehmer zur Einhaltung von Regeln verpflichten. Zudem greifen Moderatoren bei Bedarf ein. Die Plattform wird in allen 24 offiziellen Sprachen der EU angeboten, also auch in Deutsch.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digitale-welt/wie-weiter-mit-der-eu-b-rger-k-nnen-ber-online-plattform-mitreden
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.