- © Foto: WDR/Annika Fußwinkel -
DAUN, 26.04.2022 - 15:51 Uhr
Entertainment - People

Neue Moderatorin für Lokalzeit aus Aachen

Jennifer Jeromin wird ab dem 27. April die Lokalzeit aus Aachen im WDR Fernsehen moderieren. Damit kehrt sie zu ihren journalistischen Wurzeln zurück. Das teilte der WDR heute mit.

Jennifer Jeromin kennt die Region, über die sie nun berichtet. Sie lebte und arbeitete bereits einige Jahre in Aachen, bevor sie 2019 zum Bayerischen Rundfunk wechselte. Dort moderiert sie das Radio-Jugendprogramm Puls. Neben weiteren Moderationen für den Bayerischen Rundfunk präsentierte sie mehrfach live den New Music Award, eine Gemeinschaftsproduktion aller jungen Radiosender der ARD, sowie die Eröffnungsveranstaltung des Seriencamp-Festivals in München.

Schon früh stand für Jennifer Jeromin ihr Berufswunsch fest: Nach einem Praktikum in der Lokalzeitung ihrer Heimatstadt Recklinghausen wusste sie, dass sie in den Medien arbeiten will, und schrieb anschließend regelmäßig Artikel für die Zeitung. Nach dem Studium der Journalistik in Dortmund moderierte sie bei verschiedenen privaten Radiosendern. 2014 wechselte sie zu einem Sender ins Aachener Dreiländereck. Damals lernte sie Stadt und Städteregion Aachen, die Landkreise Düren, Euskirchen und Heinsberg und auch die Nachbarländer Belgien und Niederlande kennen. Ihre Kenntnisse dieser Region kommen ihr nun bei der Moderation der Lokalzeit aus Aachen zugute.

„Am Ende fühlt man sich da am wohlsten, wo man herkommt. Mein Weg zum WDR ist also ein Stück weit ,nach Hause kommen‘. Darauf und auch auf die neue journalistische Aufgabe freue ich mich sehr“, sagt Jennifer Jeromin.

„Jennifer Jeromin bringt alles mit, was für eine Lokalzeit-Moderatorin wichtig ist: Mit ihrer journalistischen Kompetenz und ihrer natürlichen Ausstrahlung vor der Kamera wird sie unsere Sendung aus Aachen sicher bereichern“, sagt Gabi Ludwig, Chefredakteurin WDR-Landesprogramme.

Jennifer Jeromin tritt die Nachfolge von Jessica Bloem an, die künftig die Lokalzeit aus Dortmund moderieren wird.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.