- © Foto: ARD -
DAUN, 18.01.2022 - 13:27 Uhr
Radio - Internet Radio

ARD-Podcasts jetzt auch bei Deezer

Die ARD geht eine weitere Kooperation mit einem Audio-Streaming-Dienst ein. Podcast-Fans finden die ARD-Angebote künftig auch bei Deezer - in einem eigenen ARD-Channel. Rund 400 Podcasts aus dem ARD-Angebot werden laut der ARD auf der Partner-Plattform zu finden sein.

Neben der Ausspielung ihrer Audio-Inhalte in der ARD Audiothek - die den größten Bestand und exklusive Audio-Inhalte der ARD anbietet - geht die ARD als Medienverbund Partnerschaften zur Verbreitung ihrer Podcasts ein. Hörerinnen und Hörer finden ARD-Podcasts bereits unter anderem bei Amazon Music, Apple Podcasts und AUDIO NOW (RTL). Darüber hinaus gibt es Audio-Inhalte der ARD bei den Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa. Wie bei den Kooperationen üblich sind die Podcasts auch auf Deezer werbefrei und kostenlos verfügbar. Die Partnerschaft mit der europäischen Plattform ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Zusammenarbeit von ARD und relevanten Podcasting-Plattformen im Audio-Markt.

„Viele Nutzer:innen fragen unsere Angebote auch außerhalb der ARD-Welt nach“, sagt Alexander Sasse, der neue Leiter des ARD-Partnermanagements Audio und Voice. „Um unser Publikum bestmöglich erreichen zu können, ist uns deshalb die Auffindbarkeit unserer Podcasts auch über unsere eigenen Plattformen hinaus ein großes Anliegen.“ Bei Anbietern wie Deezer finden die Nutzerinnen und Nutzer immer eine Auswahl an ARD-Podcasts - das ganze Angebot gebündelt an einem Ort gibt es ausschließlich in der ARD Audiothek. Dazu gehören auch exklusive Produktionen wie der „ARD Radio Tatort“. Aktuell listet die Audiothek rund 100.000 Beiträge.

Die ARD Audiothek gibt es als App, als Skill oder Action für Sprachassistenten sowie als Web-Version ardaudiothek.de. Die App wurde bereits 2,3 Millionen Mal heruntergeladen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.