DAUN, 25.01.2022 - 10:49 Uhr
Technik - Fernseher

Immer mehr Smart-TVs und UHD Fernseher in deutschen TV-Haushalten

Immer mehr Smart-TV Fernseher stehen in deutschen TV-Haushalten. Der Anteil von Smart-TVs und UHD-Fernsehern ist im vergangenen Jahr gemessen am Gesamtmarkt TV weiter angestiegen. Drei von vier verkauften Fernsehern sind Ultra HD-TVs. Der Anteil smarter TV Geräte steigt beim Gesamt TV Markt um fünf Prozentpunkte auf 94 Prozent, wie die Deutsche TV-Plattform am 25. Januar bekannt gab.

Anteil smarter TV-GeräteLaut GfK SE wurden 2021 insgesamt 5,9 Millionen Fernsehgeräte in Deutschland verkauft. Nahezu alle diese Geräte sind smarte Fernseher (5,5 Mio.), die eine Nutzung von Apps oder Mediatheken ermöglichen. Der Anteil der Smart-TVs am Gesamtmarkt lag 2021 bei 94 Prozent und stieg damit um fünf Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr (89 Prozent).

Marktanteil UHD-TVs legt auf 76 Prozent zu

Anteil UHD-TVsDrei von vier im Jahr 2021 verkauften Fernsehern (4,5 Mio. Stück) sind Ultra HD-Geräte, die nahezu alle mindestens ein Verfahren für High Dynamic Range (HDR) unterstützen. Diese Geräte können Inhalte mit deutlich größerem Kontrastumfang sowie natürlicheren Farben in feineren Abstufungen darstellen. Knapp 80 Prozent der HDR-Fernseher beherrschen neben sogenannten statischen HDR-Standards auch dynamische HDR-Verfahren, die pro Szene oder gar Frame den gewünschten Bildeindruck definieren.

Insgesamt wurden in Deutschland seit Einführung des Ultra-HD-Standards 23,8 Millionen UHD-Fernseher in die Haushalte abgesetzt.

55 Zoll und größer im Trend

Weiter im Trend liegen Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll und größer. Diese Gruppe macht mit etwa 2,5 Millionen verkauften Geräten 44 Prozent des Gesamtmarkts aus. Mehr als 20 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher entschieden sich für einen Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von mindestens 65 Zoll.

Eine Übersicht zu UHD-Inhalten und den derzeit verfügbaren UHD-HDR-Geräten bietet das Infoportal der Deutschen TV-Plattform unter uhdr.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.